Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Mahn‑ und Gedenkstätte Ravensbrück

Veranstaltungen

Januar

Montagsdebatte: ERINNERUNG UND GEDENKEN. Perspektiven aus Mittel- und Osteuropa

08. Januar 2024 – 18:00 bis 20:00 Uhr

Podiumsgespräch des Netzwerks Zeitgeschichte mit Katja Makhotina, Grzegorz Rossoliński-Liebe, Ilko-Sascha Kowalczuk, Maren Röger und Mykola Borovyk in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund in Berlin mehr

Montagsdebatte: ERINNERUNG HEUTE. Zur Bedeutung von Geschichte für Gegenwart und Zukunft

22. Januar 2024 – 18:00 bis 20:00 Uhr

Podiumsgespräch des Netzwerks Zeitgeschichte mit Wolfgang Hardtwig, Achim Landwehr, Ulrike Jureit und Annette Leo im Festsaal Luisenstraße der Humboldt-Universität zu Berlin mehr

Partizipative Lesung zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

27. Januar 2024 – 11:30 bis 13:30 Uhr

Die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück lädt herzlich zur Teilnahme an der jährlichen Partizipativen Lesung am 27. Januar ein, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. In diesem Jahr möchten wir uns besonders mit dem Jahr 1944 beschäftigen, das eine entscheidende Rolle in der Geschichte des Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück spielte. mehr

Februar

Eröffnung der Ausstellung „gefährdet leben. Queere Menschen 1933-1945“ in der Gedenkstätte Ravensbrück

© BMH, David Renz

10. Februar 2024 – 14:00 bis 15:30 Uhr

Am Samstag, den 10. Februar 2024 lädt die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück zur Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung "gefährdet leben. Queere Menschen 1933-1945" der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld ein. mehr

Film und Gespräch "The Zone of Interest"

Bildrechte: LEONINE Studios

29. Februar 2024 – 20:00 bis 22:30 Uhr

Die Heinrich-Böll-Stiftung lädt zusammen mit der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück und dem Netzwerk Zeitgeschichte zur Filmvorführung des mehrfach Oscar-nominierten Films "The Zone of Interest" von Jonathan Glazer mit anschließendem Gespräch ins Kino International in Berlin-Mitte ein. mehr

März

Gedenkgottesdienst zu Ehren der Ordensschwester Élise Rivet (Mère Marie Élisabeth de l'Eucharistie)

15. März 2024 – 19:00 bis 20:30 Uhr

Die französische Ordensschwester Élise Rivet, auch bekannt als Mutter Marie Élisabeth war Mitglied der französischen Résistance. Am 15. März 2024 ehrt die Katholische Kirchengemeinde St. Hedwig ihrem Andenken mit einem Gedenkgottesdienst. mehr

April

79. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Ravensbrück

11. April bis 14. April 2024 – ganztägig

Das Programm zum 79. Jahrestag der Befreiung des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück erstreckt sich vom 11. bis zum 14. April 2024. Die zentrale Gedenkfeier wird am Sonntag, den 14. April um 10 Uhr stattfinden. Weitere Details zum Programm finden Sie hier. mehr

Buchvorstellung und Gespräch „Emmie Arbel. Die Farbe der Erinnerung“

Buchcover "Emmie Arbel. Die Farbe der Erinnerung" von Barbara Yelin, herausgegeben bei reprodukt (2023)

11. April 2024 – 17:30 bis 19:00 Uhr

Gemeinsam mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung lädt die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück herzlich zur Präsentation der neuesten Graphic Novel "Emmie Arbel. Die Farbe der Erinnerung" von Barbara Yelin ein. Diese besondere Veranstaltung findet in Anwesenheit von Emmie Arbel und ihrem Neffen und Filmemacher Pablo Ben Yakov sowie der Autorin statt. mehr

Filmvorführung und Gespräch »Liebe Angst« mit Kim Seligsohn

© Copyright: Freischwimmer Film

12. April 2024 – 19:00 bis 21:00 Uhr

Im Rahmen des 79. Jahrestags der Befreiung des Konzentrationslagers Ravensbrück wird der Dokumentarfilm »Liebe Angst« in Anwesenheit der Protagonistin Kim Seligsohn im Fürstenberger Bahhnhof gezeigt. Im Anschluss findet ein Filmgespräch statt. mehr

Internationales Forum der 2. und 3. Generation

13. April 2024 – 10:00 bis 13:30 Uhr

Das Internationale Forum der 2. und 3. Generation ist ein Austausch für Angehörige ehemaliger Ravensbrück-Häftlinge und kann in diesem Jahr das erste Mal seit 2019 wieder vor Ort in der Gedenkstätte Ravensbrück stattfinden. Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung für Familienangehörige ehemaliger Ravensbrück-Häftlinge. mehr

Ausstellungseröffnung "Aber ich lebe. Den Holocaust erinnern"

© Verlag C.H. Beck

13. April 2024 – 14:00 bis 16:00 Uhr

Am Samstag, den 13. April 2024 um 14 Uhr wird die Ausstellung "Aber ich lebe. Den Holocaust erinnern" in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück eröffnet. Die Veranstaltung ist Teil des Programms anlässlich des 79. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Ravensbrück. mehr

Podiumsgespräch – Die Stimmen der 2. und 3. Generation

13. April 2024 – 16:30 bis 18:00 Uhr

In zwei Podiumsgesprächen diskutieren Angehörige von NS-Verfolgten sowie Wissenschaftler:innen zu den Auswirkungen der Verfolgung auf die 2. und 3. Generation der NS-Überlebenden. Die Veranstaltung wird moderiert von Andreas Genest, Leiterin der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. mehr

Zentrale Gedenkfeier des 79. Jahrestages der Befreiung des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück

14. April 2024 – 10:00 bis 12:00 Uhr

Die zentrale Gedenkfeier anlässlich des 79. Jahrestages der Befreiung der Häftlinge des KZ Ravensbrück wird am Sonntag, 14. April 2024 um 10 Uhr in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück stattfinden. mehr

„Gegen-Sätze“ ─ Interreligiöses Gedenken

Foto: Eberhard Schorr, 2023

14. April 2024 – 15:00 bis 16:00 Uhr

Interreligiöses Gedenken anlässlich des 79. Jahrestages der Befreiung des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück mehr

Mai

Öffentliche Führungen zum Internationalen Museumstag 2024

19. Mai 2024 – 10:30 bis 15:00 Uhr

Anlässlich des Internationalen Museumstages freuen wir uns, Sie am 19. Mai 2024 in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück begrüßen zu dürfen. mehr

Juni

Gedenkveranstaltung am Internationalen Kindertag

01. Juni 2024 – 11:00 bis 12:00 Uhr

Der Verein "Die Flamme der Hoffnung-The Flame Of Hope e.V." gedenkt anlässlich des Internationalen Kindertages den im Konzentrationslager Ravensbrück verstorbenen Kindern, ihren Müttern und Vätern. mehr