Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Mahn‑ und Gedenkstätte Ravensbrück

Presseinformationen

Führung durch Ravensbrück

42/2022: Internationale und regionale Workcamps in der Gedenkstätte Ravensbrück

21. Juli 2022

In der Gedenkstätte Ravensbrück hat am vergangenen Wochenende das erste von drei internationalen Workcamps begonnen. Noch bis zum 5. August werden sich 35 junge Menschen aus aller Welt jeweils eine Woche lang am historischen Ort und in Online-Formaten mit der Geschichte des KZ Ravensbrück und dem Gedenken beschäftigen. mehr

40/2022: Barcamp über „Erinnerung und Digitales“ in der Gedenkstätte Ravensbrück

13. Juli 2022

Mit dem neuen Veranstaltungsformat eines Barcamps widmet sich die Gedenkstätte Ravensbrück am 15. und 16. Juli 2022 dem Einsatz von digitalen Kommunikationsformen in Gedenkstätten. mehr

Foto:MGR

39/2022: „Fürstenberger BRUCHSTÜCKE ‘45“ – Ausstellung im Stadtraum und begleitendes Veranstaltungsprogramm bringen die Stadt Fürstenberg und das KZ Ravensbrück in einen Dialog

12. Juli 2022

Am Samstag, 16. Juli 2022, wird um 14.00 Uhr auf dem Marktpatz in Fürstenberg an der Havel die Installation „Fürstenberger BRUCHSTÜCKE ‘45“ eröffnet, die von einem interessanten Veranstaltungsprogramm begleitet wird. mehr

38/2022: EINLADUNG ZUM PRESSEGESPRÄCH / „Fürstenberger BRUCHSTÜCKE ‘45“ – Ausstellung im Stadtraum und begleitendes Veranstaltungsprogramm der Gedenkstätte Ravensbrück

08. Juli 2022

Am Samstag, 16. Juli 2022, wird um 14.00 Uhr auf dem Marktpatz in Fürstenberg an der Havel die Installation “Fürstenberger BRUCHSTÜCKE ‘45” eröffnet. Dazu findet am Dienstag, 12. Juli 2022, um 14.00 Uhr ein Pressegespräch statt. mehr

32/2022: „BRUCHSTÜCKE ‘45 – Von NS-Gewalt, Befreiungen und Umbrüchen in Brandenburg“ – Eröffnung der Sonderausstellung in der Gedenkstätte Ravensbrück in Anwesenheit von Bundesfamilienministerin Lisa Paus

08. Juni 2022

Am Freitag, 10. Juni 2022, um 16.00 Uhr wird in der Gedenkstätte Ravensbrück der Ravensbrück-Teil der Sonderausstellung „BRUCHSTÜCKE ‘45 – Von NS-Gewalt, Befreiungen und Umbrüchen in Brandenburg“ eröffnet. mehr

(c) MGR

27/2022: „Widerstand – Verfolgung – Deportation. Frauen aus Frankreich im KZ Ravensbrück 1942–1945“ – Neue Wanderausstellung in der Gedenkstätte Ravensbrück

29. April 2022

Im Rahmen der Veranstaltungen zum 77. Jahrestag der Befreiung wird am morgigen Samstag in der Gedenkstätte Ravensbrück eine neue Ausstellung über die rund 9.000 Frauen eröffnet, die zwischen Januar 1942 und September 1944 im Rahmen politisch motivierter Repressionen aus Frankreich ins Deutsche Reich deportiert wurden. mehr

25/2022: EINLADUNG ZUR PRESSEVORBESICHTIGUNG - „Widerstand – Verfolgung – Deportation. Frauen aus Frankreich im KZ Ravensbrück 1942–1945“ – Neue Wanderausstellung in der Gedenkstätte Ravensbrück

26. April 2022

Im Rahmen der Veranstaltungen zum 77. Jahrestag der Befreiung wird 30. April in der Gedenkstätte Ravensbrück eine neue Wanderausstellung über Frauen aus Frankreich im Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück eröffnet. mehr

23/2022: 77. Jahrestag der Befreiung in der Gedenkstätte Ravensbrück vom 29. April bis 1. Mai 2022

24. April 2022

Die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück und das Internationale Ravensbrück Komitee laden herzlich zu den Gedenkveranstaltungen anlässlich des 77. Jahrestags der Befreiung der Häftlinge des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück vom 29. April bis 1. Mai 2022 ein. mehr

21/2022: Tat-Orte nationalsozialistischer Verbrechen markieren – Menschen (ge)denken

14. April 2022

Anlässlich der Befreiung der Konzentrationslager Sachsenhaus und Ravensbrück im April 1945 und des Kriegsendes im Mai 1945 rufen der Landesjugendring Brandenburg e. V. und die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten dazu auf, Orte nationalsozialistischer Verbrechen in Brandenburg sichtbar zu machen. mehr

Land fördert Gedenkstätten mit rund 3,93 Millionen Euro

21. März 2022

Ministerin Schüle, SBG-Direktor Drecoll und die Gedenkstättenleiterinnen Genest, de Pasquale und Reich geben Ausblick auf das Jahresprogramm der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten mehr

17/2022: ACHTUNG - geänderte Uhrzeit: Gedenkstätten präsentieren ihr Jahresprogramm

18. März 2022

ACHTUNG - geänderte Uhrzeit: Gedenkstätten präsentieren ihr Jahresprogramm / Pressefrühstück am 21.03., 12.30 Uhr, mit Kulturministerin Schüle, SBG-Direktor Drecoll und den Gedenkstättenleiterinnen Genest, de Pasquale und Reich mehr

16/2022: EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ - Gedenkstätten präsentieren ihr Jahresprogramm

15. März 2022

Pressefrühstück mit Kulturministerin Schüle, SBG-Direktor Drecoll und den Gedenkstättenleiterinnen Genest, de Pasquale und Reich am 15. März um 10.00 Uhr in der Potsdamer Staatskanzlei mehr

14/2022: EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ - Gedenkstätten präsentieren ihr Jahresprogramm

10. März 2022

ACHTUNG: Die folgende Pressekonferenz wird verschoben und findet am kommenden Montag nicht statt. Ein neuer Termin folgt in Kürze. mehr

9/2022: Gedenkstättenverantwortliche protestieren gegen die Unterdrückung einer kritischen Geschichtskultur in Russland

14. Februar 2022

Zahlreiche Vertreter und Vertreterinnen von Gedenkstätten in Deutschland protestieren in einer heute veröffentlichten Erklärung gegen das Vorgehen der russischen Justiz gegen die international renommierte Menschenrechtsorganisation Memorial International. mehr

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen (Foto: Lars Wendt)

3/2022: Digitale Veranstaltungen der Gedenkstätten Sachsenhausen und Ravensbrück zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

20. Januar 2022

Aufgrund der Corona-Pandemie findet das Gedenken anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am Donnerstag, 27. Januar 2022, in den Gedenkstätten Sachsenhausen und Ravensbrück auch in diesem Jahr weitgehend digital statt. mehr