Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Presseinformationen

34/2019: „Das Kind auf der Liste“ – SeeLesung in der Gedenkstätte Ravensbrück mit der Autorin Annette Leo und dem Puppenspieler Peter Waschinsky

02. Juli 2019

Nr.: 34/2019

Am Samstag, 6. Juli2019, 18.00 Uhr, lädt die Gedenkstätte Ravensbrück zu einer SeeLesung ein. Die Autorin Annette Leo liest aus ihrem 2018 erschienenen Buch „Das Kind auf der Liste“. Darin erzählt sie die Geschichte des Sinto-Jungen Willy Blum uns seiner Familie, die mit ihrem Puppentheater Kultur in die Provinz brachte. Willy Blum war 16 Jahre alt, als er in Auschwitz-Birkenau ermordet wurde. Von ihm blieb nur ein Name auf einer Liste, neben dem durchgestrichenen Namen von Jerzy Zweig, der durch den Roman „Nac kt unter Wölfen“ von Bruno Apitz weltberühmt wurde.

Der Puppenspieler Peter Waschinsky komplettiert diese SeeLesung mit Puppenspielszenen. Er zeigt Momente aus dem Leben der Familie Blum und vermittelt außerdem einen Eindruck davon, was die Familie vor der Deportation auf der Marionettenbühne spielte.

Annette Leo lebt als Historikerin und Publizistinin Berlin.Unter ihren zahlreiche Veröffentlichungen befinden sich eine vieldiskutierte Strittmatter-Biografie (2012) und der Band „Das ist soʼn zweischneidiges Schwert hier unser KZ …“ (2007) über den Fürstenberger Alltag und das KZ Ravensbrück.

Der Hochschullehrer und Puppenspieler Peter Waschinsky arbeitet seit 1982 als Regisseur von Puppenfilmen, er entwickelte die Improvisationsreihe „Puppenjazz“ und wurde Aktivist der politischen Wende in der ehemaligen DDR.

Zu der Veranstaltung laden wir alle interessierten Besucherinnen und Besucher sehr herzlich ein. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

 

Samstag, 6. Juli 2019, 18.00 Uhr
Das Kind auf der Liste. Die Geschichte von Willy Blum und seiner Familie

SeeLesung mit Annette Leo (Autorin) und Peter Waschinsky (Puppenspieler)

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück
Straße der Nationen, 16798 Fürstenberg/Havel
Veranstaltungsort: Ufer am Schwedtsee

 

Verantwortlich
Dr. Horst Seferens
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit I Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
16515 Oranienburg I Heinrich-Grüber-Platz I T +49 3301 810920 I F +49 3301 810926
seferens@stiftung-bg.de I www.stiftung-sbg.de

Zurück zur Übersicht