Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Presseinformationen

69/2019: Benefizveranstaltung der Gedenkstätte Ravensbrück und ihres Internationalen Freundeskreises e.V. in der britischen Botschaft

27. November 2019

Nr.: 69/2019

Im Mittelpunkt der diesjährigen Benefizveranstaltung der Gedenkstätte Ravensbrück stehen die rund 30 britischen Häftlinge im KZ Ravensbrück. Die Veranstaltung findet am Freitag, 29. November 2019, von 16.00 bis 18.30 Uhr in der britischen Botschaft in Berlin statt. Der Freundeskreis wird dabei um Spenden für die Papierrestaurierung von Ravensbrück-Literatur aus den späten 1940er Jahren bitten.

Nach der Begrüßung durch den Botschafter des Vereinigten Königreichs, S.E. Sir Sebastian Wood, wird die Historikerin Gilly Carr von der University of Cambridge über „British Women in Ravensbrück“ sprechen. Dabei wird sie wird vor allem auf die Frauen eingehen, die von den durch das Deutsche Reich besetzten Channel Islands deportiert wurden. Christof Werneke aus Bad Wörishofen wird einen Vortrag über die Agentinnen der Special Operations Executive (SOE) im KZ Ravensbrück halten. Die Frauen gerieten bei ihrem Einsatz für den britischen Geheimdienst vor allem in Frankreich in deutsche Haft. Die meisten von ihnen wurden im KZ Ravensbrück hingerichtet.

Insa Eschebach, Leiterin der Gedenkstätte Ravensbrück, wird zudem einen Rückblick auf die Ereignisse des Jahres 2019 in der Gedenkstätte geben. Peter Plieninger, Vorsitzender des Internationalen Freundeskreises für die Gedenkstätte Ravensbrück, präsentiert schließlich die Objekte, für deren Restaurierung Spenden erbeten werden.

Das Fabiana Striffler Trio wird die Veranstaltung mit Jazz- und Swing-Musik musikalisch begleiten. Die Veranstaltung findet in deutscher und englischer Sprache mit Simultanübersetzung statt.

 

Ort: Botschaft des Königreichs Großbritannien
Wilhelmstraße 70/71, 10117 Berlin

Information: www.ravensbrueck-sbg.de

 

Verantwortlich:
Dr. Horst Seferens | Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
16515 Oranienburg | Heinrich-Grüber-Platz | T +49 3301 810920 | F +49 3301 810926
seferens@stiftung-bg.de | www.stiftung-sbg.de


Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten wird vom Ministerium des Landes Brandenburg und von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

Zurück zur Übersicht