Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Events

April

ABSAGE: 75. Jahrestag der Befreiung des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück

17. - 19. 2020

Die anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung der Häftlinge des Konzentrationslagers Ravensbrück für Mitte April geplanten Veranstaltungen müssen aufgrund der Corona-Epidemie weitgehend abgesagt werden. more

May

Wiedereröffnung: "Im Gefolge der SS" - Aufseherinnen im Frauen-KZ Ravensbrück

Former house for female guards

17. 2020 – 11:00 Uhr

In den Jahren 1939 bis 1945 wurden etwa 3340 vorwiegend junge Frauen für den Dienst als Aufseherin im Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück ausgebildet. Sie bewarben sich freiwillig beziehungsweise wurden von den Arbeitsämtern dienstverpflichtet. Diese Frauen waren in der Regel gut in die deutsche „Volksgemeinschaft“ integriert. Sie lebten in einer Gesellschaft, die die Ausgrenzung und Verfolgung von „rassisch unerwünschten“ oder „gemeinschaftsfremden“ Menschen befürwortete. more

June

Was bedeutet Gedenken? Traditionen, Funktionen und Perspektiven kommemorativer Praktiken nach 1945

11. - 12. 2020

Akte öffentlichen Gedenkens, die den Verfolgten des NS-Regimes gewidmet sind, sind in einem Wandel begriffen. Dominierten nach 1945 lange Zeit die Formensprachen des nationalen Totenkults, ist seit Ende des 20. Jahrhunderts eine Pluralisierung der Erinnerungen, verbunden mit neuen Formen öffentlichen Gedenkens, zu beobachten. // Das Colloquium ist der Frage nach den Traditionen, Funktionen und Bedeutungen kommemorativer Praktiken gewidmet. Diskutiert werden nicht zuletzt auch aktuelle Konfliktkonstellationen, die sich aus Erinnerungskonkurrenzen verschiedener nationaler, sozialer und politischer Gruppen ergeben. // Ein Colloquium mit Habbo Knoch, Andreas Nachama, Thomas Rahe, Thomas Schaarschmidt, Heidemarie Uhl und anderen more