Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

„… das grauenvollste Kapitel in der Geschichte des Lagers“

Der Massenmord an sowjetischen Kriegsgefangenen im Konzentrationslager Sachsenhausen. Ein Kunstwerk erinnert

Im Herbst 1941 wurden innerhalb von zehn Wochen mehr als zehntausend sowjetische Kriegsgefangene in einer „Genickschuss-Baracke" des KZ Sachsenhausen ermordet. Weitere dreitausend starben bereits auf dem Transport oder im Lager. Am 70. Jahrestag der Massenmorde veranstaltete die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten eine Gedenkfeier am authentischen Ort. Die Publikation gibt Auskunft über das historische Geschehen und über die Entstehung eines Kunstwerks, das für diesen Anlass geschaffen wurde.

Back to list