Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Mahn‑ und Gedenkstätte Ravensbrück

Kurzversion Erwartung

Oczekiwanie – Erwartung, 1973
Glasierte Keramik (Steingut in Salzglasur) 110 x 45 x 40 cm

 

Die Künstlerin bezieht sich hier explizit auf die christliche Ikonografie und den Typus der „Maria in der Hoffnung“, die Darstellung der schwangeren Maria. Auch das Motiv der Schutzmantelmadonna wird durch die Skizzierung eines Mantels aufgeworfen. Gleichzeitig gibt es einen biographischen Bezugspunkt: Als berufstätige Mutter betonte Pociłowska in Interviews, wie schwer es war, ihre vier Kinder mit ihrer Kunst zu ernähren. Der Spalt in der Brust kann diesen Zwiespalt versinnbildlichen.

Teresa Mack, Studentin der Kunstgeschichte und Genderstudies